Zentrale/Termine: 0721 / 9 32 48-0 (oder online) Email: info@radiologie-karlsruhe.de nur Herz-CT-Termine: 0721 / 9 19 69-22 Fax: 0721 - 357501

Das MVZ Radiologie Karlsruhe blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück

07.01.2020

Das MVZ Radiologie Karlsruhe blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück

Das MVZ Radiologie Karlsruhe blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück

Im Bestreben, apparativ-technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein und die Untersuchungsqualität sowie den Service für unsere Patienten stetig weiter zu verbessern, haben wir im vergangenen Jahr ein zusätzliches Niedrigdosis-CT und ein weiteres Gerät zur Röntgenreizbestrahlung installiert, auch um dem wachsenden Bedarf an Schmerztherapie Rechnung zu tragen. Darüber hinaus haben wir einen unserer mittlerweile fünf Kernspintomografen (MRT) turnusgemäß ausgetauscht bzw. aufgerüstet.

Wir haben in 2019 bei rund 70.000 Patienten knapp 100.000 Untersuchungen durchgeführt und damit unsere Position als führende Radiologische Praxis in der Region nachhaltig untermauert. Für das große Vertrauen, das sich in diesen Zahlen widerspiegelt, möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bei allen unseren Zuweisern und Patienten bedanken.

Obwohl wir alles dafür tun, trotz konstant hohen Termindrucks die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, lassen sich wegen unvorhergesehener Notfälle, zeitweise besonders hohen Patientenaufkommens und manchmal auch aus technischen Gründen Verzögerungen nicht immer ganz vermeiden. An solchen Tagen sind wir auch weiterhin auf Ihr Verständnis und Ihre Geduld angewiesen.

Die Zahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auf mittlerweile knapp 70 angewachsen. Ohne ihre hervorragende fachliche Expertise und ihren nimmermüden Einsatz wäre unser anhaltender Erfolg nicht möglich. Wir sind stolz auf unser tolles Team!

Auch unsere drei Auszubildenden, die im vergangenen Jahr erfolgreich ihre Prüfung zur Medizinischen Fachangestellten abgeschlossen haben, konnten wir mittlerweile in Vollzeit übernehmen. Dass zwei von Ihnen sogar mit Auszeichnung bestanden haben, unterstreicht auch die Qualität der Ausbildung in unserem Institut.

Was viele nicht wissen: Auch im vergangenen Jahr haben wir wieder einen erheblichen Anteil unserer Leistungen für gesetzlich versicherte Patienten unentgeltlich erbracht. Wegen einer politisch so gewollten, von uns nicht zu beeinflussenden Budgetierung der zur Verfügung stehenden Mittel wurden etwa 25% der entsprechenden Untersuchungen nicht vergütet. Dennoch werden wir selbstverständlich auch in Zukunft jeden uns anvertrauten Patienten ohne Ansehen des jeweiligen Versicherungsstatus bestmöglich untersuchen. Das sind wir unserem ärztlichen Selbstverständnis und der Verantwortung unseren Patienten gegenüber schuldig!

Wir wünschen allen ärztlichen Kollegen und Zuweisern und insbesondere allen unseren Patienten ein glückliches, erfolgreiches, vor allem aber gesundes Neues Jahr 2020.

zuletzt geändert am: 07.01.2020

Nach Oben